On the Beach
Fahrradtour ins Allgäu

Diese Woche hab ich mit meinen Mädels (Ina, Julia, Pam und Steffi) eine Fahrradtour gemacht. Am Montag morgen ging es los, voll gepackt mit jeweils zwei Satteltaschen und teilweise einer Lenkertasche. Da wir die gesamte Strecke nicht gepackt hätten, sind wir einen Teil mit dem Zug gefahren. Aber in Kisslegg angekommen, sind wir erstmal 1 Stunde jede Straße die aus Kisslegg rausführt abgfahren, weil wir die richtige einfach nicht gefunden haben. Wir fuhren über einen Feldweg, der plötzlich aufhörte, also mussten wir über die Wiese fahren mit unseren Drahteseln. Leider hörte auch die auf und mir mussten über eine ca. 0,5 m breite Brücke,die aber nur ganz dezent rutschig war. Einigen von uns wurde da relativ mulmig, doch Steffi wuchtete die Fahrräder suverän ans andere Ufer. Irgendwann wurde auch die richtige Straße gefunden und so fuhren wir in Richtung Ferienwohung. Nach ca. 2 Stunden haben wir sie dann auch erreicht, jedoch pitschnass. Auf der Strecke kamen wir in einen heftigen Regenschauer und so wurden wir bis zur Unterwäsche durchnässt. Endlich in der Wohnung von Pam´s Tante namens Tina in Deuchelried angekommen, waren alle sehr sehr geschafft aber glücklich. Tina nahm uns dann auch gleich mit in den Aldi, wo wir unseren Wagen relativ voll gebunkert haben. An der Obsttheke schrie Steffi dann noch:"Im Aldi kann man kein Obst kaufen, des isch alles verschimmelt." Gut das das nicht der ganze Aldi mitbekommen hat und direkt neben uns ein junger Verkäufer stand der dazu lachend meinte:"Mensch, das gute Obst!" Den restlichen Abend haben wir mit Sekt und guter Laune vor dem Fernsehr mit "Surprise, Surprise" ausklingen lassen.

2 Tag: Nach einer relativ langen Nacht, sind Ina und ich sehr gechillt (Schlafanzug, FlipFlop, Kappe, Chillpulli) zum Bäcker gelaufen. Nach einem sehr delikaten Frühstück haben wir uns dann auf den Weg zur Oma Rädler gemacht. Der Weg war eigentlich ganz ok auch wenns öfters mal den Berg hochging. Nach kurzem Zwischenstopp beim Netto sind wir dann nach ca. 90 Minuten bei Pam´s Oma angekommen. Dort wurden wir mit einer leckeren Grießknödelsuppe begrüßt und anschließend gabs Pizza. Nach dem sehr delikatem Mittagessen, haben wir uns auf dem Weg zu einem High- Tech- Bauernhof gemacht. Kurz zur Erklärung: Das ist ein nagelneuer Bauernhof in dem noch keine Tiere sind und der mit neuer Technik bestückt ist. Die ersten paar Minuten waren wir dort alleine und neugierig wie wir nun mal sind, haben wir uns das ganze schon mal angeschaut. Nach einem kleinem Schreibattle im Kuhstall(Bilder folgen) kam dann Pam´s Onkel, der Besitzer. Er gab uns eine ausführliche Führung durch sein Eigentum. Wir fünf Mädels vom Land waren ganz begeistert und wollten alles relativ genau wissen... dannach waren wir top informiert und versprachen das wir nächstes Jahr nochmal vorbei gucken werden. Da aber Oma Rädler schon mit dem Kuchen auf uns wartete mussten wir uns auch schon wieder auf unsere Böcke schwingen und uns auf den Rückweg machen. Der Kuchen hat allen gemundet. Leider war es jetzt auch wieder Zeit uns auf den Rüchweg in unsere Wohung zu begeben, egal ob es regnet oder nicht. In Wangen angekommen, sind wir zu Bank gefahren und trafen auf einen alten Bekannten. Noch schnell zum Müller um ein paar Kleinigkeiten zu kaufen wurden wir dann auch noch promt als Langfinger beschuldigt! Wieder zurück in Deuchelried haben wir den restlichen Abend gechillt und uns "Stump the Yard" reingezogen.

3 Tag: An diesem Morgen hieß es erstmal aufräumen. Nach dem Essen haben wir uns relativ "pussig" zumindest für Allgäuer Verhältnisse angezogen und hergerichtet(Fotos folgen). So sind wir zum Minigolfen nach Wangen, wo ich dann auch promt gewonnen hab. Immer dabei Ina´s Digicam mit der wir nebenbei ein paar Posingbilder gemacht haben. Anschließend fuhren wir in die Innenstadt zum Shoppen, war bei fünf Mädels einiges an Zeit in Anspruch nimmt! Richtige Schnäppchen wurden im Wangener Shoppingparadies gefunden. Noch schnell zum Aldi um ein bisschen Wein und Sekt für den Abend zu kaufen und dann gings auch schon wieder zurück in die Ferienwohung.

4 Tag: Abreisetag! Irgendetwas lag in der Luft, aber der Reiz war bei allen da. Die Taschen wurden gepackt und der Wischmob geschwungen. Ein Eintrag auf dem breitesten Schwäbisch wurde noch ins Gästebuch geschreiben und ein Abschiedsphoto wurde auch noch geschossen. Gegen 16 Uhr sind wir dann jedoch heimgefahren. Erst mit dem Zug und dann noch von Bad Waldsee mit dem Fahrrad nach Hause nach U´town. In Hochdorf kam uns dann promt noch Bianca mit ihrer Schwester entgegen. Ihr könnt euch ja vorstellen was das für ein Fest wurde... In Ummendorf ist Ina dann schon heim und Pam ist noch zu ihrem Freund. Julia, Steffi und ich legten dann noch eine kleine Vesperpause an ner Kreuzung ein und ließen die letzten Tage nochmal revue passieren.

Abschließend bleibt zu sagen: Es war einfach nur geil und wenns hinhaut dann gehen wir nächstens Jahr wieder. Danke Mädels für die letzten vier Tage. U´town Chicsen Forever!

24.8.07 10:46


Werbung


Hölzle 2007

Die letzten zwei Wochen waren geil, einfach nur hammer geil. Es war zwar etwas stressig und anstrengend jeden morgen pünktlich aus dem Bett zu steigen, jedoch hat die Vorfreude auf die Kinder alles wieder rausgerissen. 16, naja sagen wir 15 süße Kinder hatte ich für ganze zwei Wochen in meiner Gruppe. Karin und Julia waren die besten Mitmitarbeiter die man sich vorstellen konnte. Da sag ich nur: "Gruppe 2 rockt!" Es ist schwer die Eindrücke und die Geschichten für euch in Worte zu fassen, denn Hölzle kann man nicht beschreiben, Hölzle muss man erleben. Hier noch kurz meine persönlichen Höhepunkte:

  • Geländespiel mit anschl. Öchslefahrt
  • Täckeln mit Opa/Jerry/oder anderen MA´s
  • Interner OT
  • Externer OT
  • Zähne ziehen bei Pascalle
  • Busdienst mit Hatun
  • Abschlussessen mit anschl. Singstar "singen"
  • runde Rundschläge verteilen
  • 20 Folgen "Lars, der kleine Eisbär" gucken
  • Gammelzahn
  • Kackliste auf dem Mitarbeiterinnenklo
  • Philipp und die Horrorfahrt auf dem Dreirad
  • 3,2,1 dussa...(1,2,3 denna)
  • Last but not least: Die verzweifelte "Suche" nach dem Asthmaspray vom Ruhepol, da dieser aus der Ruhe kam....

Danke, für die schöne Hölzlezeit.Hab euch lieb!Schöne Ferien! Alex

 
12.8.07 19:06


Jetzt ist Sommer

Endlich entspannen, einfach nur chillen! Wie in den letzten Einträgen auch schon erwähnt beginnt morgen eigentlich das Hölzle für mich, wenn auch am Montag erst die Kinder kommen. Putzen, Mega- OT, Abschnittstreffen und nicht zu vergessen der Eröffnungssonntag! Ich werde abgelenkt, von den vielen Gedanken die im Moment in meinem Kopf herumschwirren. Erst am Abend kommen sie zurück und bringen mich zum Nachdenken. Meine Unternehmungslust wird dadurch ein wenig negativ beeinflust, aber auch das wird sich legen. Da bin ich mir ganz sicher....

Wunderschöne Ferien euch allen. Genießt die freie Zeit die ihr habt. Ganze 6 1/2 Wochen zumindest für alle die Schulferien haben. Passt auf euch auf. Hab euch lieb Alex

26.7.07 16:21


Wolkenfront im Anflug

Die Nacht war kurz da ich gestern nicht wirklich gut einschlafen konnte. Trotzdem ging ich gut gelaunt in die Schule, wo alle mich fragten ob ich noch Restalk intus hätte....(dem war natürlich nicht so!) Am Nachmittag sah die Welt dann leider aber schon ein wenig düsterer aus. Kann mir mal irgendjemand sagen, wieso man mir nicht gönnt, einfach mal einen ganzen Tag komplett zufrieden, einfach nur glücklich zu sein? Ich kann mich nicht erinnern wann das Schicksal mir das letzte mal ein paar Tage hintereinander mein Glück gönnte.... Ich mein so schlimm war es dann letztenendes nicht, aber man kann des auch erst am Mittwoch genau sagen.

Wünsch euch allen eine gute Nacht. knutscher Alex

 

23.7.07 21:05


Freudenschrei

Es ist zwar im Moment kurz vor 22 Uhr, doch ich könnte gerade rießige Mammutbäume rausreißen. Ich bin fit, topfit sogar. Und das nach einer Woche, namens Schützen. Alle leben im Ausnahmezustand, du begegnest Leuten die du schon sooooo lange nicht mehr gesehen hast, und lernst vorallem auch neue Leute kennen. Es ist einfach nur toll. Ich lass mal kurz einen rießigen und vorallem lauten Freudenschrei in die Ummendorfer Nacht.....ahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh.... ok des wäre geschafft. Jetzt wissen wenigstens auch meine Nachbarn das es mir gut geht. Noch drei Tage Schule und dann 6 1/2 Wochen Ferien. Ich kann es noch gar nicht glauben. Ich erinner mich an meinem letzten Schultag im Gymi, wie wenn es gestern gewesen wäre. Doch das ganze ist schon ein ganzes Jahr her. Wirklich krass wie schnell die Zeit vergangen ist. Nächste Woche beginnt das Hölzle. Zwei Wochen in einer anderen Welt, ganz weit Weg von allen Problemen und Gedanken, die einen sonst so beschäftigen. Mit lauter völlig verrückten Menschen um mich, getreu nach dem Motto: "Wir sind nicht verrückt, wir sind Hölzle!" Ich laber heut schon den ganzen Abend nur scheiße, einfach nur total verrücktes Zeug. Ob das an der Ummendorfer Käpflealm Luft liegt? Man weiß es nicht, vllt will man es auch gar nicht wissen....Eigentlich sollte ich in meinem Zustand ins Bett gehen, doch ich bin zu aufgedreht um zu schlafen. Halleluja. Mir fehlen die Worte. Dann hör ich jetzt wohl besser auf. Ich wünsch euch allen eine tolle Woche, haltet die Ohren steif. Schöne und vorallem erholsame Ferien, falls ich keine Zeit mehr finde zu bloggen. Und denkt daran: "Alles was passiert, passiert aus einem bestimmten Grund."

Ich hab euch alle soooooooo lieb. Passt auf euch auf. Alex

22.7.07 22:02


Schütza 2007

Rund um mich her ist alles Freude!
Verschönt ist, Schöpfer, Deine Welt.
Es prangt in seinem Feierkleide,
Gebirg und Tal und Wald und Feld.
Wie heilig wird mir jede Stätte!
Wohin ich seh, wohin ich trete,
erblick ich Dich, o Schöpfer, Dich;
wohin ich seh auf allen Fluren,
in allen Deinen Kreaturen
erblick ich, aller Vater, Dich.

Das Murmeln in belaubten Bäumen
ruft: Freudig müsst Ihr Gott erhöhn!
Die Zeit in Schwermut zu verträumen,
ist Gottes Welt zu voll, zu schön.
Mir sagt, beglänzt vom Morgentaue,
die Flur, der Garten und die Aue:
Wie segnet unser Gott so gern!
Mir sagt das Rauschen seiner Fluten:
Gott ist der Urquell alles Guten!
Der Bach sagt lispelnd: Lobt den Herrn!

Weit um mich her ist alles Freude,
o freu auch, meine Seele, dich
in Gottes schönem Weltgebäude!
Wie reichlich segnet er auch mich!
Lasst dessen Lob umher erschallen,
der dir so wohl tut, allen, allen,
so wohl tut, der so gütig ist!
Stimmt ein in der Geschöpfe Chöre:
Dir Gott sei Preis, Dir Dank und Ehre,
der Du der Ewiggute bist!

Wieder neigt sich eine Schützenwoche zuende. Auf der einen Seite ist man froh, dass sie vorbei ist, denn dann ist es nicht mehr lang bis zu den Ferien.Jedoch auf der anderen Seite freut man sich schon wieder auf das nächste Jahr, wenn es wieder heißt "Rund um mich her ist alles Freude". Ich hoffe jetzt noch auf einen hammer geilen Abend heut und dann ist Schützen  für mich dieses Jahr vorbei.Man soll aufhören wenn es am schönsten ist....

Wünsch euch alle noch "Scheene Schütza" und passt auf euch auf.

Hab euch lieb Alex

20.7.07 14:31


ZeLa 2007

Von Donnerstagabend() bis Sonntagmittag war ich in Rot an der Rot im Zeltlager der DLRG.Es war mal wieder einfach nur ein hammergeiles, aber auch anstrengendes Wochenende.

Ein paar Aktionen die wir gestartet haben:

Bogenschießen mit meinem privat Trainer,"Dampfbaden" mitten in der Nacht, eine Lehrstelle über drei Tage beim Chefkoch Marc der uns in die korrekte Herstellung der Gerichte eingeführt hat, "borgen" der Knicklichter aus dem Materialzelt, mein "Schädelhirntrauma" das ich mir bei der Doppelrolle zugezogen habe, Gespräche mit dem Sanitöter Pascal, überfluten der gesamten Dusche um sie zu putzen und schließlich nicht zu vergessen den Lagertanz den ich fürs ZeLa vorbereitet hab....

Es war einfach ein hammergeiles We, wo man einfach dabei gewesen sein muss um die Aktionen wirklich witzig zu finden...

ZeLa 08 wir kommen!Liebe Grüße und schon mal gute Nacht!

8.7.07 17:23


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de